English | Español | Français | Deutsch | русский | Sitemap
Homepage Handelsmissionen Messen Murcia Veranstalter Kontakt
Startseite » Messen » FRUIT LOGÍSTICA 2010 » AMOPA
C/ Caballero nº 13 bajo
[30002] Murcia | Murcia
España


AMOPA

FRUIT LOGÍSTICA 2010

Standnummer :
Telefon: 00 34 968 350262
Fax: 00 34 968 350095
Carmen Hernández Ortega ()

AMOPA ist eine Einrichtung mit Verbandscharakter, die 43 OPFHs (Organisationen von Obst- und Gemüse-produzenten) umfasst. Sie bietet eine breite Produktpalette, dazu zählen insbesondere Obst, Gemüse, Zitrusfrüchte, Trockenfrüchte etc. Besondere Aufmerksamkeit wird der umfassenden Anwendung von Standards zur Lebensmittel- und Umweltsicherheit durch ISO 9001, BRC, IFS, ISO 14000 etc. gewidmet.  Gleichermaßen werden die Qualitätsstandards für GLOBALGAP, Nature´s Choice etc. verfolgt.
Die EU stellt den Hauptmarkt für die zugehörigen Unternehmen dar, wobei Deutschland, Holland, Frankreich und England die bedeutendsten Länder für den Export der Produkte sind. Ein Hauptaugenmerk richtet sich auf die Erschließung der neuen osteuropäischen Märkte.
Der Umsatz der zur AMOPA gehörenden Betriebe belief sich im vergangenen Jahr auf über 474 Millionen Euro.
Die folgenden Zahlen verdeutlichen den repräsentativen Charakter der AMOPA: Die 43 angeschlossenen Herstellerorganisationen umfassen 11.081 Landwirte als Mitglieder, eine Fläche von 61.675,13 Hektar sowie eine Produktion von 734.045,68 Tonnen.
Die als OP (Herstellerorganisation) anerkannten und der AMOPA zugehörigen Unternehmen im Obst- und Gemüseanbau haben in ihren Satzungen die Verpflichtung verankert, nach umweltverträglichen Normen zu produzieren sowie Anbauweisen zu fördern, die die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln sowie das Aufkommen von Abfall vermindern, dies gilt sowohl im Hinblick auf die Produkte als auch auf das Produktionsumfeld. Zusätzlich produzieren all diese Unternehmen nach Qualitätsstandards, die in den Bestimmungsländern der Produkte aufgestellt wurden und die in Bezug auf die angestrebte minimalste Anwendung von Pflanzenschutzmitteln und auf Umweltschutz weit höhere Anforderungen stellen als die gesetzlichen Regelungen.
Ein Beispiel hierfür ist die Herstellung von Paprika durch die 6 der AMOPA angeschlossenen Organisationen. Die gesamte Produktion wird hierbei durch biologische Schädlingsbekämpfung erzielt, es handelt sich um eine Fläche von 600 Hektar und eine Produktion von knapp 60.000 Tonnen.
Weitere OPFHs stellen ökologisch angebaute Produkte her auf einer Fläche von 700 Hektar, wobei die bedeutendsten Produkte Brokkoli, Sellerie, Paprika und Melonen sind.
Produkte:
Obst und Zitrusfrüchte: Aprikosen, Pflaumen, Clementinen, Zitronen, Mandarinen, Pfirsiche, Melonen, Orangen, Nektarinen, Mispeln, Plattpfirsiche, Birnen, Grapefruit, Wassermelonen, Trauben.
Trockenfrüchte: Mandeln
Gemüse: Artischocken, Sellerie, Brokkoli, Spitzkohl, Blumenkohl, Fenchel, Eisbergsalat, Salatherzen, Romanasalat, Paprika, Tomaten.
Ziel:
Institutionelle Vertretung der angeschlossenen Einrichtungen und Interessenwahrung im Rahmen der GMO (Gemeinsame Marktorganisation) für Obst und Gemüse.

Nehmen Sie Kontakt auf mit: AMOPA

Name :
Unternehmen :
Telefon :
E-Mail :
Mitteilung :


 
 
 
© Außenwirtschaftsförderungsplan der Region Murcia 2007-2013. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum | Kontakt
Instituto de Fomento Región de Murcia CAMARA Región de Murcia